Ein großer Leitfaden für die Auswahl von Lamellen: wir raten Ihnen, welcher Typ für Ihr Zuhause am günstigsten ist

27. 4. 2020

Die Form und Breite der Raffstore-Lamelle variieren je nach Verwendungszweck. Wünschen Sie sich, in Ihrem Schlafzimmer nicht vom Schein der Morgensonne gestört zu werden, oder möchten Sie das Licht in Ihrem Arbeitszimmer auf die Decke richten, damit Ihr Bildschirm dadurch nicht geblendet wird? Wir präsentieren Ihnen die Lamellenarten von Raffstore-Lamellen, die für diese Verwendungszwecke geeignet sind.

Bevor Sie zum Katalog mit Lamellen greifen

Ein Modetrend im Wohn- und Gewerbebereich sind große Glasflächen. Bei solchen Flächen ist darauf zu achten, dass die maximale Breite und Höhe eines Raffstores 5 Meter betragen und dass ein Raffstore gleichzeitig eine Fläche von höchstens 20 m2 verdecken kann. Die Lebensdauer von Raffstores wird verlängert, wenn Sie sich für die Führung in Führungsprofilen entscheiden (diese Art ist beständiger als seilgeführte Ausführung) und die Raffstores durch einen Fachmann montieren lassen.

Bei NEVA werden verschiedene Typen von Raffstores mit einem Buchstaben und einer Nummer bezeichnet. Unter dem Raffstore mit der Bezeichnung Z-90 können Sie sich Z-förmige Lamellen mit einer Breite von 90 mm vorstellen. Die Typenbezeichnungen „S“ und „C“ gehen ebenfalls von der Form aus, wohingegen es sich bei den Bezeichnungen „F“ und „E“ nur um ein bereits eingeführtes Prinzip handelt.

Wenn Sie in einem Berggebiet wohnen und beständige Raffstores haben möchten, entscheiden Sie sich nach der Lamellenform. Am beständigsten sind die Lamellen von Raffstores mit den Bezeichnungen „S“ und „Z“, weniger stabil sind die „C“-Lamellen und am empfindlichsten sind dann die Formen mit den Bezeichnungen „F“ und „E“.

Die günstigere Variante von Raffstores wird mit einer Kurbel bedient. Die Raffstores werden hoch- und runtergefahren, indem Sie eine Kurbel drehen, wobei eine Kurbel jeweils nur mit einem Stück verbunden ist. Bei der Montage von Raffstores mit einer Kurbel ist genug Raum am Fensterrahmen vorzusehen. Mit einem Motor erhalten Sie mehr Komfort. Die Raffstores werden dann mit einer Taste an der Wand oder mit einer Fernbedienung bedient. Mit der Fernbedienung können Sie problemlos auch mehrere Raffstores auf einmal hochfahren. Zudem kann das gesamte Sonnenschutzsystem mit Sensoren und Schaltern verbunden werden. Von der zentralen Steuerung ist es nur ein kleiner Schritt zur intelligenten Steuerung über voreingestellte Szenarios im Rahmen einer Smart-Home-Lösung.

Wenn Sie Ihr Haus nicht von den Fundamenten auf bauen und die Raffstores nicht in die Fassade einbauen wollen, sollten Sie auch darauf achten, um wie viel weniger Licht wegen des Pakets von hochgefahrenen Raffstores in den Innenraum durchdringt. Bei breiteren Varianten von Lamellen ist das Paket nicht so hoch – man benötigt weniger Stück, um eine Fensterfläche abzudecken. Über das niedrigste Paket verfügen die Raffstores E-50 und F-80, denn sie weisen eine flache Lamellenform auf.

Die Montageart ist dann je nach der jeweiligen Bauphase zu wählen. Bei fertigen Bauwerken ist die Montage unter eine Blende zu wählen, die am Fenster oder Fassadensystem montiert wird, dessen Befestigungselemente an der Fassade befestigt werden. Wenn Ihre Fassade noch nicht fertig ist, empfehlen wir den Einbau einer ISO-KASTEN-Abdeckung.

Wählen Sie den passenden Lamellentyp

Im Standardangebot von NEVA finden Sie alle gängigsten Lamellentypen auf dem Markt. Lassen Sie uns diejenigen Typen vorstellen, die zu den meisten Häusern oder Wohnungen passen.

Raffstores Z-90 und Z-70

Die „Z“-Raffstores sind die beliebteste und universelle Variante des Sonnenschutzes nicht nur für Häuser, sondern auch für große Verwaltungsgebäude. Insbesondere dann in der Variante Z-90, die auf Grund des „technischen“ Erscheinungsbildes und der „Z“-Form zu modernen Gebäuden passt. Wenn Sie vollständig geschlossen werden, dringt nur sehr wenig Licht in den Raum durch. Deshalb handelt es sich um einen perfekten Sonnenschutz für das Schlafzimmer. Genauso gut regeln sie den Lichteinfall zum Beispiel bei Projektionsräumen in Verwaltungsgebäuden.

In Büros empfehlen wir zu den Z-90-Lamellen auch die Option in Form der geteilten Schwenkung, wobei zum Beispiel eine Hälfte des Fensters abgedunkelt wird und die jeweils andere dann lichtdurchlässig bleibt, damit Sie genug Tageslicht im Raum haben.

Jede „Z“-Lamelle verfügt an einer Seite über eine eingewalzte Gummidichtung. Wenn Raffstores geschlossen werden, ertönt kein klirrendes, metallenes Geräusch und Sie werden von den Raffstores nicht einmal bei windigem Wetter gestört. In der 90-mm-Ausführung sind die Raffstores zudem so stabil, dass Sie bei einer Breite von bis zu 1 Meter Windböen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 88 km/h standhalten.

Beim Typ Z-70 sind die Lamellen dichter angeordnet, deshalb ist damit zu rechnen, dass das Paket weniger Licht in den Innenraum durchdringen lässt. Diese Variante ist jedoch eleganter und passt auch zu schmaleren Fensterlaibungen, wo die 90-mm-Variante nicht eingebaut werden könnte, ohne vor die Fassade überzustehen.

Grundparameter von Z-90 und Z-70

  • Die Raffstores weisen die „Z“-Form auf, wodurch sie beim Schließen exakt ineinandergreifen.
  • Sie sind stabil und beständig.
  • Sie können in einer Richtung unter einem Winkel von bis zu 90 Grad geschwenkt werden.
  • Sie sind äußerst geräuscharm, auch bei ungünstigen Wetterbedingungen.
  • Ein perfekter Sonnenschutz für große und französische Fenster.
  • Sie werden mit einer Kurbel oder einem Motor hochgefahren.
  • Beide Varianten stehen in 22 Standardfarben zur Verfügung

Schauen Sie mal, wie der Sonnenschutz mit Z-90-Lamellen für eine barrierefreie Villa schließlich aussieht →

Für die Residenz „Garden Towers“ haben wir 982 Stück Z-90-Raffstores hergestellt.

Raffstores S-90

Mit den „S“-Lamellen werden am liebsten außergewöhnliche Bauwerke – meistens organischer Form – vollendet. Sollte Ihnen die „technischere“ „Z“-Variante malzu „scharf“ vorkommen, kann S-90 die Fassade eher feiner wirken lassen.

Durch ihre typische Form sind gewellte Lamellen äußerst windbeständig. Dank der Wellenform greifen sie perfekt ineinander, deshalb lassen sie nur sehr wenig Licht in den Raum durchdringen. Beim vollständigen Schließen erinnern sie sogar an Rollos, mit denen sie gut kombinierbar sind. Genauso wie eckigere „Z“-Lamellen verfügen auch „S“-Lamellen über eine eingewalzte Dichtung in der Lamellenkante. Auch bei stärkerem Wind ist im Raum nichts zu hören.

Grundparameter von S-90

  • Dank der „S“-Form greifen die Lamellen genau ineinander.
  • Sie können in einer Richtung unter einem Winkel von bis zu 90 Grad geschwenkt werden.
  • Sie sind äußerst geräuscharm, auch bei ungünstigen Wetterbedingungen.
  • Ein perfekter Sonnenschutz für große Fenster.
  • Sie werden mit einer Kurbel oder einem Motor hochgefahren.
  • Der Typ „S“ steht in 22 Standardfarben zur Verfügung.

Schauen Sie mal, wie unsere S-90-Lamellen mit einem Haus mit Gartenteich in unberührter Natur verschmolzen sind →

Große französische Fenster und die natürliche Erscheinung des Gebäudes wurden mit S-90-Lamellen ergänzt.

Raffstores C-80 und C-65

Die „C“-Lamellen können in beide Richtungen geschwenkt werden. Bei Fenstern im ersten Stock können sie also ganz einfach in die entgegengesetzte Richtung geschwenkt werden, sodass von unten niemand den Innenraum sehen kann. Trotzdem dringt genug Licht in den Raum durch.

Die Lamellen C-80 und C-65 verfügen über abgerundete Kanten und berühren beim vollständigen Schließen einander nicht – sie sind also angenehm geräuscharm. C-80 und C-65 können in Führungsprofilen geführt werden, aber auch als seilgeführte Variante ausgeführt sein.

Wenn Sie sich nach einem zarten Design sehnen und die seilgeführte Variante C-65 wählen, ist die Variante mit einem Wind- und Regensensor empfehlenswert. Der Sensor erkennt eine Verschlechterung der Wetterlage und fährt die Raffstores rechtzeitig hoch, um eine Beschädigung der Lamellen zu verhindern. Die schmälere Variante sieht bei kleinen Fenstern besser aus, typischerweise bei Garagen oder Badezimmern. Beachten Sie nur, dass ihr Paket etwas höher ist. Mit C-80 erhalten Sie einen tollen Sonnenschutz auch für größere Flächen.

Grundparameter von C-80 und C-65

  • Sie können in beiden Richtungen geschwenkt werden und im richtigen Winkel schützen sie Ihre Privatsphäre.
  • Die „C“-Form ist unauffällig und bei einer Breite von 65 mm auch sehr elegant.
  • Sie sind geräuscharm, auch bei ungünstigen Wetterbedingungen.
  • In Verbindung mit einem Seil werden Sie zu einer integralen, nicht störenden Ergänzung eines Bauwerks in Sonderform.
  • Sie werden mit einer Kurbel oder einem Motor hochgefahren.
  • Der Typ C-65 steht in 14 und der Typ C-80 dann in 22 Standardfarben zur Verfügung

Lesen Sie, wie unsere C-80-Lamellen gegen 40-Grad-Hitze in Israel kämpfen →

Insgesamt 1 570 C-80-Raffstores sorgen für eine angenehme Arbeitsumgebung für 1 200 Mitarbeiter der Versicherungen „Kooperativa“ und „Česká podnikatelská pojišťovna“ im Gebäude „Main Point Karlín“ in Prag.

Raffstores F-80

Die Lamellenbezeichnung „F“ wird von dem deutschen Wort „flach“ abgeleitet. Im Vergleich zur „C“-Variante ist die Lamelle flacher und an ihren Rändern nicht verstärkt. Dadurch verfügt sie über ein sehr niedriges Paket. Der Lichteinfall wird einfach durch die Schwenkung von Lamellen in beiden Richtungen geregelt, wodurch die Lichtstrahlen entweder auf den Boden oder auf die Decke gerichtet werden.

Bei F-80 handelt es sich um eine universelle und günstige Lamellenvariante, weshalb diese Variante eine sehr beliebte Sonnenschutzart für Verwaltungsgebäude darstellt. An großen Gebäuden ist dieser Typ jedoch weniger stabil und wird eher in verglaste Sandwichfassaden eingebaut.

Grundparameter von F-80

  • Sie werden in beiden Richtungen geschwenkt, wodurch sie Ihre Privatsphäre schützen.
  • Durch die flache Form ist ihr Paket sehr niedrig.
  • Es handelt sich um eine vielseitige und günstige Lamellenvariante.
  • Sie werden mit einer Kurbel oder einem Motor hochgefahren.
  • Sie sind seilgeführt oder werden in Führungsprofilen geführt.
  • Der Typ „F“ steht in 5 Grundfarben zur Verfügung
Das Appartementhaus LakePark Residence in Staré Splavy, das mit dem Preis „Bau des Jahres im Kreis Liberec 2018“ in der Kategorie „Wohnbau“ ausgezeichnet wurde, ist mit unseren F-80-Raffstores ausgestattet.

Raffstores E-50

Die E-50-Lamellen kennt man aus früheren Zeiten vor allem aus Innenräumen. Die Außenvarianten werden an Schaufenstern oder Fenstern von Showrooms, technischen Räumen oder Garagen montiert. Die Lamellen sind flach und im hochgefahrenen Zustand bilden sie nur ein sehr niedriges Paket.

Der Vorteil der „E“-Lamellen“ besteht in ihrem Schwenkbereich in beiden Richtungen. Diese Eigenschaft wird oft in Geschäften oder Autohäusern genutzt. Die Lamellen sind so klein, dass sie die ausgestellten Produkte nicht verdecken, dafür aber das einfallende Sonnenlicht angenehm regeln.

So kleine Lamellen sind immer seilgeführt. Sollten mal breitere Fenster mit dieser Sonnenschutzart ausgestattet werden, werden die Raffstores um ein zusätzliches Mittelseil ergänzt, sodass die Raffstores sich nicht biegen. Der Nachteil dieser Lamellenart besteht darin, dass sie bei der Außenmontage nicht in einem selbsttragenden oder Fassadensystem befestigt werden können.

Im Angebot von NEVA finden Sie zwei Varianten von E-50-Raffstores. Es handelt sich um den einzigen Typ von Raffstores, die unter anderem mit einer Endlosschnur bedient werden können.

Grundparameter von E-50

  • Sie werden in beiden Richtungen geschwenkt.
  • Durch die flache Form ist ihr Paket sehr niedrig.
  • Sie sind für Showrooms, Geschäfte und technische Räume geeignet.
  • Sie werden mit einer Kurbel, einem Motor oder einer Endlosschnur hochgefahren.
  • Sie sind ausschließlich seilgeführt.
  • Sie können nicht in einem selbsttragenden oder Fassadensystem eingesetzt werden.
  • Der Typ „E“ steht in 8 Grundfarben zur Verfügung.
Dank E-50-Raffstores am Gebäude des Einkaufszentrums Quadrio kommt das klare Design des Gebäudes mit vielen Glasflächen zur Geltung.

Nur noch die Farbe der Raffstores auswählen

Wenn Sie sich bereits für einen Lamellentyp entschieden haben, sehen Sie mal, inwieweit das Klima in Ihrem Innenraum sowie die Pflege der Lamellen durch ihren Farbton beeinflusst werden. Im Artikel bekamen Sie Tipps von unserem Produktexperten und von Architekten:
Wie soll man die Farbe der Raffstores wählen? Ziehen Sie dabei die Pflege sowie das Raumklima in Betracht →

 


Autor

Miloslav Matoušek

Miloslav Matoušek arbeitet seit 2018 bei NEVA als Marketing-Manager. Nach seinem Studium an der Technischen Hochschule Prag stieg er in die Marketing-Branche ein. Seine ersten Berufserfahrungen sammelte er bei HANÁK NÁBYTEK und Student Agency. Um NEVA als Marke weiter zu entwickeln, setzt er langfristige Marketing- und Geschäftsziele.

Alle Artikel des Autors anzeigen