Raffstores: Wie laut sind sie und wie gut dämmen sie den Schall?

Im Internet kursiert oft das Gerücht, dass Raffstores laut seien. Anderen Quellen zufolge dämmen sie den Schall perfekt. Beide diese Aussagen wollen wir richtigstellen. Die Geräuschentwicklung hängt von der Art der Raffstores und des Motors ab, während das Dämmvermögen hauptsächlich von der Art Ihrer Fenster beeinflusst wird.

Raffstores sind nur bei Wind und bei Bewegung laut

Raffstores verursachen beim Kippen der Lamellen oder beim Herunter- oder Heraufziehen Geräusche, denn während dieser Bewegung stoßen die Lamellen oder Führungsnippel aneinander. Da Sie jedoch die Raffstores wahrscheinlich nur wenige Male am Tag herunterziehen oder kippen, werden sie Sie wahrscheinlich nicht stören. Außerdem können Sie sich mit Motoren mit geräuschloser Softbremse behelfen. Standardmotoren kippen die Lamellen stufenweise, sie sind beim Bewegen lauter, Sie hören das Klicken. Bei Motoren mit geräuschloser Softbremse sind die Bewegungen fließender und das Kippen erfolgt sehr leise.

Zu den leisesten Motoren zählt beispielsweise der Elero Comfort, wobei die allerleiseste Variante Elero-Comfort-Motoren mit zwei Geschwindigkeiten und geräuschloser Softbremse sind.

Sie hören die Raffstores auch, wenn draußen der Wind bläst. Ziehen Sie daher bei starkem Wind, bei Gewitter oder Hagel die Raffstores hoch, um Lärm und Beschädigungsgefahr zu vermeiden.

Am leisesten sind die Raffstores in Führungsprofilen

Der Geräuschpegel der Raffstores wird auch durch die Lamellen- sowie Führungsart beeinflusst.

Raffstores mit Führungsprofilen sind stets leiser als mit einem Seil geführte. Da sie über ihre gesamte Länge fester verankert sind, haben sie weniger Spiel und bewegen sich nicht so stark im Wind.

Z- und S-Lamellen sind am leisesten, außerdem haben unsere Raffstores an den Lamellenkanten eine eingewalzte Gummidichtung. Wenn Sie sie also ganz schließen, trifft Metall nicht auf Metall. Außerdem reduzieren wir die Geräuschentwicklung mithilfe eines elliptischen Führungsnippels, der fast den gesamten Raum im Führungsprofil ausfüllt, wodurch die Raffstores dann noch weniger Spiel haben.

Unsere Raffstores des Typs Z und S verfügen zusätzlich über voll schließbare Lamellen. Wenn Sie sie vollständig abdunkeln, rasten sie ineinander ein, wirken als kompakte Fläche und sind beinahe mit Rollläden vor den Fenstern vergleichbar.

Sofern Sie jedoch eine absolut leise Beschattung wünschen, dann können wir Ihnen zum Beispiel außenliegende Textilscreens empfehlen, da diese keine Aluminiumlamellen haben, aus einem durchgehenden Stoffstück bestehen und auch bei stärkerem Wind sehr leise sind.

Die Raffstores S90 gehören dank der eingewalzten Gummidichtung zu den leisesten Modellen. Sobald Sie die Raffstores schließen, hören Sie kein Klirren von Metall und sie werden Sie auch bei Wind nicht stören.

Weitere Geräuschquellen: defekte Motoren, zugesetzte Lager

Laute Geräusche der Raffstores können auch durch die Motoren verursacht werden. Meistens ist die Ursache ein Herstellungsfehler oder ein zugesetztes Lager. Herstellungsfehler treten jedoch nur ausnahmsweise auf und werden in den meisten Fällen bereits während der Montage entdeckt.

Komplizierter liegt der Fall, wenn die Lager zugesetzt sind. Mit der Zeit dringen Staub oder andere Schmutzpartikel in die Lager ein, was sich durch ein unangenehmes Pfeifen bemerkbar macht.

Am schlimmsten ist in dieser Hinsicht die freiliegende Montage, wo der Motor weder durch einen Kasten noch durch ein Abdeckblech, sondern lediglich durch das obere Profil geschützt ist. Es handelt sich zwar um eine kostensparende Art der Montage, allerdings ist sie weniger ästhetisch, sodass wir sie nicht empfehlen. Die Partner der Gesellschaft NEVA installieren Raffstores in einen Unterputzkasten, in einem Fassadenkasten oder unter einem Abdeckblech, wo der Motor stets zumindest teilweise geschützt ist.

Doch sogar in abgedeckte Motoren gelangt im Laufe der Jahre Schmutz. Sofern der Motor unangenehme Pfeifgeräusche von sich gibt, wenden Sie sich bitte an Ihre Montagefirma.

Unsachgemäße Montage

Laute Geräusche der Raffstores können auch durch eine unsachgemäße Montage verursacht werden. Beim Einbau der Raffstores in die Führungsprofile ist darauf zu achten, dass die Gehäuse für die Führungsprofile nicht zusammenlaufen, nicht auseinanderlaufen und nicht axial versetzt sind. Hierbei sind Millimeter ausschlaggebend.

Sobald die Führungsprofile auch nur geringfügig schräg montiert sind, verklemmen sich in ihnen die Führungsnippel, was hässliche Geräusche verursacht. Abgesehen davon, dass die Raffstores auch schneller verschleißen. Auch aus diesem Grunde empfehlen wir stets, die Montage einer spezialisierten Firma anzuvertrauen.

Funktionieren die Raffstores auch als Schalldämmung?

Oft ist die Rede davon, dass Raffstores neben dem Verdunklungseffekt den Raum auch ausgezeichnet schalldämmen können. Sie dienen zwar nicht primär der Schalldämmung, wirken jedoch als äußere Barriere, die einen Teil des Schalls zu absorbieren vermag.

Zur Demonstration haben wir ein Beispiel vorbereitet, bei welchem ein Auto vor dem Fenster steht und der Fahrer den Motor hochtourig laufen lässt. Die Raffstores dämmen tatsächlich teilweise gegen Schall von außen.

Vergleich des Außenlärms mit heruntergelassenen Raffstores und ohne diese.

Auch wenn die Unterschiede offensichtlich sind, den größten Einfluss auf den Schallschutz von außen haben nach wie vor die Fenster und das Außenmauerwerk bzw. die Fassade. Betrachten Sie daher die Raffstores lediglich als Zubehör, das bei der Schalldämmung hilft, allerdings nicht hauptsächlich zu diesem Zweck verwendet wird.

Falls Sie mehr über Raffstores und ihre Dämmeigenschaften erfahren möchten, wenden Sie sich an einen unserer Montagepartner, der dies gerne mit Ihnen bespricht.


Autor

Miroslav Sedláček

Miroslav Sedláček arbeitet seit 2017 bei NEVA als Leiter der Konstruktionsabteilung. Er absolvierte die Fakultät für Maschinenbauwesen an der Technischen Universität Brno. Er ist für den Prozess der Verbesserung der Technologien und einzelnen Produkte zuständig.

Alle Artikel des Autors anzeigen

Newsletter anmelden