Raffstoren NEVA unter der Lupe: Welche Komponenten benutzen wir und warum?

3. 8. 2021

Neben den Lamellen oder Motoren werden die Qualität und Nutzungsdauer der Raffstoren auch durch kleine Komponenten beeinflusst — zum Besipiel Textilband, Leiterkordel, Kugelkupplungen in Rostfrei, Lamellenhaken oder Führungsnippel. Lesen Sie bitte, welche Komponenten bei NEVA zum Einsatz kommen, und wie sie die Qualität unserer Produkte beeinflussen.

Textilband: unser Textilband ist 8 mm breit und kommt aus der Schweiz

Das Textilband ist für die  Raffstoren eine kritische Komponente. Es ist durch jede Lamelle durchgeführt, und bis die Jalousie nicht ganz unten ausgerollt ist, hängt das ganze Gewicht des Pakets (dh. des ganzen Lamellenbündels) auf diesem Band. Aus diesem Grund ist das Band eine der ersten Sachen, die zu ersetzen oder zu warten sind.

Eine wichtige (nicht jedoch die einzige) Qualitätskennzahl ist die Bandbreite. Die meisten Raffstoren-Hersteller verwenden immer noch dünnere, 6 mm breite Textilbänder, nur ausnahmsweise treffen Sie an 8 mm Bänder.

Bei NEVA verwenden wir das 8 mm breite Band von einem schweizerischen Lieferanten, dieses Band weit nach Prüfungen eine bis um ein Drittel höhere Zugfestigkeit als die Konkurrenzprodukte. Die Bohrungen in den Lamellen, durch welche das Band führt, runden wir zusätzlich ab, damit das Bank an den scharfen Kanten nicht durchgeschnitten wird. So verlängern wir seine Nutzungsdauer.

Führungsnippel: aus Metall sind hochwertiger, aus Kunststoff wartungsfreundlicher

Die Führungsnippel (Bolzen) halten und führen die Lamellen in den Seitenführungsschienen. Hochwertiger und beständiger sind Metallnippel, bei ihrer Wartung oder ihrem Ersatz muss der Monteur die Jalousie ausbauen. Im Gegensatz weisen die Kunststoffnippel eine kürzere Nutzungsdauer auf, ihre Wartung ist jedoch einfacher und schneller, weil sie einfach ausgerastet und ersetzt werden können.

Bei NEVA haben wir daher einen Kompromiss gewählt – die Jalousien Z und S stellen wir mit Metallnippeln her, die Jalousien C und F mit Kunststoffnippeln. Die „C“- und „F“-Jalousien eignen sich nämlich idealerweise zum Abschirmen von Bürogebäuden, wo die schnellere, günstigere und einfachere Wartung hochgeschätzt wird.

Neben dem Material ist ebenfalls die Form des Führungsnippels wichtig. Wir verwenden den sog. elliptischen Nippel, der bei vollem Schließen der Jalousie den Raum in der Führungsschiene komplett ausfüllt und die Jalousie stark fixiert. Bei Wind ist die Jalousie dann leiser.

Detailansicht unserer Jalousie S‑90. Links Führungsnippel aus Metall (1), in der Mitte Leiterkordel mit Aramiden versteift (2), an den Lamellenhaken (3) befestigt, und rechts das 8 mm breite Textilband (4), das durch die abgerundeten Bohrungen (5) führt.

Leiterkordel: Material, das mit Aramiden versteift ist

Weitere wichtige Komponente der Raffstoren ist die Leiterkordel, welche die Aufgabe der Schwenkung der Lamellen übernimmt und daher stark beansprucht wird. Deshalb verwenden wir mit Aramiden-Fasern versteifte Leiterkordel. Diese extrem beständigen Fasern finden zum Beispiel bei feuerfester Kleidung, schusssicheren Westen oder als Versteifung von Reifen Anwendung, und wir trauen uns zu sagen, dass sie zu den weltweit meist beständigen zählen.

Auch das Material der Kugelkupplung in Rostfrei ist wichtig. Die Kugelkupplung in Kunststoff ist zwar billiger, gleichzeitig jedoch viel anfälliger. Deshalb verwenden wir Kugelkupplungen in Rostfrei, die mehr beständig sind.

Unsere Lamellenhaken lassen sich praktisch nicht herausreißen

Obwohl die Lamellen der Raffstoren nur 0,4 mm dünn sind, haben alle einen Haken in der Kante eingeschossen, der die Leiterkordel hält. Deshalb ist es wichtig, dass der Hersteller über leistungsfähige Walzbahnen verfügt, welche die Leiterkordel genügend flach machen.

Bei NEVA investieren wir intensiv in Walzbahnen und unsere Anlagen von der Firma ZEBR gehören zu den besten im Markt. Konkret die Lamellenhaken haben wir einer Zestörungsprüfung unterzogen und es ist praktisch nicht möglich, sie herauszureißen. Da reißt man eher die Leiterkordel durch, als den Haken aus der Lamelle heraus.

Wenn Sie über unsere Raffstoren mehr erfahren möchten, lesen Sie bitte, von wem wir das Lamellenband beziehen, oder wie wir die Jalousien Schritt nach Schritt herstellen.

Oder werden Sie gleich unser Partner und beginnen, die Jalousien (oder Textilscreens) von NEVA zu verkaufen.


Autor

Jan Gajdoš

Jan Gajdoš arbeitet als Produktmanager. Als Absolvent des Studienfachs Bauwesen an der Mittleren Fachschule für technische Berufe in Prostějov kann er seine erworbenen Kenntnisse praktisch umsetzen. Bei NEVA ist er seit 2006 tätig und für die Einführung neuer Produktionsverfahren und die Weiterentwicklung der bestehenden Produktpalette zuständig.

Alle Artikel des Autors anzeigen