Die Raffstores von NEVA verschatten Krankenhaus im schwedischen Malmö

27.01.2020

Im Zentrum von Malmö, der drittgrößten Stadt Schwedens, wird ein neues Krankenhaus gebaut, das im Jahre 2025 eröffnet wird. Ärzte und Patienten werden vor der Sonne durch unsere Raffstores in grauer Farbe geschützt.

Auf einer Fläche von 110 000 m2 entstehen 23 Operationsräume und Betten für 240 Patienten. Die zwei zehnstöckigen Gebäude im Stadtzentrum werden inmitten einer Parkanlage mit 80 Baumarten und mehr als 700 Bäumen stehen. Die Grünfläche soll den Aufenthalt der Patienten im Krankenhaus angenehmer gestalten und ihre Genesung beschleunigen.

Die Fassaden des Krankenhauses zieren gelbe Ziegel und Holz, damit sie mit den umliegenden Gebäuden harmonieren. Kjell Nyberg aus dem Architekturbüro White Arkitekter hat zudem die Gebäude durch Glaselemente und transparente Eingänge zum Krankenhaus ergänzt, die eine einfachere Orientierung auf dem Gelände sichern sollen.

Für das Wohlbefinden der Patienten und Ärzte sorgen auch die Außenraffstores der Firma NEVA in Achatgrau mit silbernem Zubehör mit Bronzeschimmer. Für die erste Etappe des Baus liefern wir 825 Stück Raffstores. Sie werden in der Fassade zwischen die Verglasungen eingebaut, sodass sie im Sommer hohen Temperaturen standhalten müssen. Wir haben sie daher mit den speziellen Motoren Geiger T90 ausgerüstet, die mit dem großem Temperaturbereich von -20 bis 90 °C zurechtkommen.

Die Architekten haben bei der Planung an die Umwelt und die Energieeffizienz des Gebäudes gedacht – das Krankenhaus Malmö strebt nach dem Zertifikat „Umweltfreundliches Gebäude“.

Die ersten Patienten wird das Krankenhaus wahrscheinlich im Jahr 2025 aufnehmen.

Das Krankenhaus zeichnet sich durch Glaselemente und Grünflächen aus – der Gebäudekomplex ist in die Mitte des Stadtparks eingesetzt und seine Fassaden werden durch vertikales sowie horizontales Grün ergänzt.


Autor

Miloslav Matoušek

Miloslav Matoušek arbeitet seit 2018 bei NEVA als Marketing-Manager. Nach seinem Studium an der Technischen Hochschule Prag stieg er in die Marketing-Branche ein. Seine ersten Berufserfahrungen sammelte er bei HANÁK NÁBYTEK und Student Agency. Um NEVA als Marke weiter zu entwickeln, setzt er langfristige Marketing- und Geschäftsziele.

Alle Artikel des Autors anzeigen

Newsletter anmelden