Beständigkeit von Außenraffstores: Wie begegnen Außenraffstores stürmischen Winden?

Die Beständigkeit von Außenraffstores wird hauptsächlich durch die Form der Lamellen beeinflusst, ferner wird die Beständigkeit der Außenraffstores durch die Breite der Lamellen, die Art der Führungen sowie die Gesamtgröße der Raffstores beeinflusst. In jedem Fall gilt, dass Außenraffstores aus Aluminium sehr beständig sind und nur bei extremen Wetterbedingungen, zu denen es nur eher ausnahmsweise kommt, hochzufahren sind.

Lamellenform: Die beständigsten sind die S- und Z-Lamellen

Der wichtigste Faktor, der die Beständigkeit der Außenraffstores beeinflusst, ist die Form der Lamelle. Die empfindlichsten Lamellen der Raffstores sind E-50 und F-80, gefolgt von C-65 und C-80. Die beständigsten Lamellen der Raffstores sind dagegen S (S-90) und Z (Z-90 und Z-70).

Der zweite Faktor in der Reihenfolge ist die Breite der Lamelle, wobei gilt, je breiter die Lamelle ist, desto beständiger ist der Raffstore. Deshalb sind die Raffstores Z-90 beständiger als Z-70.

„Die Raffstores F-80 und E-50 nutzen Sie an kleinen Fenstern oder dort, wo der Bau Ihnen nicht erlaubt, eine ausreichend große Blende zu montieren, in die die Raffstores einfahren. Bei diesen Raffstores ist das Paket kleiner, sie erfordern also weniger Platz, d. h. es reicht ihnen ein kleinerer Raum. Genau wie bei allen Lamellen, würde ich auch bei diesen einen Windsensor empfehlen, damit die Raffstores bei starkem Wind automatisch hochfahren“, sagt Jan Gajdoš, Produktmanager der Firma NEVA.

Die Lamellen des Typs Z sind die beständigsten Lamellen (in der Abbildung Z-90 in der Kombination mit Führungsprofil).

Führung der Lamellen: das Führungprofil ist beständiger

Die Beständigkeit der Außenraffstores beeinflusst auch die Art der Führung der Lamellen. Seilführung ist weniger beständig, Raffstores mit seitlichem Führungsprofil bewältigen dagegen auch heftige Windstöße.

„Raffstores mit Führungsseil würde ich maximal in den Bereichen wählen, wo der Wind nur ausnahmsweise weht. In Gebirgen, höheren Lagen und allgemein dort, wo es technisch durchführbar ist, empfehle ich natürlich die Variante mit Führungsprofil. Diese Variante hält höheren Windstärken stand und zwingt Sie nicht, die Raffstores oft hochzufahren“, ergänzt Gajdoš.

Auch die Größe des Raffstores reduziert die Beständigkeit

Es gilt auch, je größer der für Sie hergestellte Raffstore ist, desto anfälliger ist er für die Beschädigung durch Wind. Unsere Firma NEVA z. B. garantiert, dass die Raffstores Z-90 oder S-90 in der Breite unter 1 Meter einem Wind mit einer Geschwindigkeit von bis zu 88 km/h standhalten. Nach der Beaufortskala entspricht dies einem Sturm, der Schornsteine oder Dachziegel vom Dach reißt. Unsere Raffstores werden aber dadurch nicht beschädigt.

Sobald die Abmessungen eines Raffstores wachsen, sinkt verhältnismäßig seine Beständigkeit gegen Wind.

Sensoren oder Premiummotoren können Ihnen aber Sicherheit geben

100%ige Sicherheit, dass die Außenraffstores durch Wind oder Hagel nicht beschädigt werden, geben Ihnen automatische Fühler oder Sensoren. Dank ihnen werden die Raffstores in die Abdeckung eingezogen, falls das Wetter schlecht wird und die Beschädigung der Raffstores drohen würde.

Am weitesten verbreitet sind Sonnen- und Windsensoren, praktisch sind auch Regensensoren. Sobald diese Sensoren Wind, Schnee und Hagel erkennen, werden die Raffstores hochgefahren. Falls Hagelschlag kommt, sollten Sie die Raffstores immer hochfahren, weil Hagel auch die beständigsten Raffstores beschädigen kann.

Falls Sie die Nutzungsdauer der Raffstores verlängern möchten, dann investieren Sie in Motoren mit Premiumfunktionen. Zu den nützlichsten Funktionen gehören:

  • Hinderniserkennung. Der Motor hält die Bewegung der Raffstores auf, falls sie auf ein Hindernis stoßen – z. B. Gartenmöbel an der Wand.
  • Anfrierschutz. Falls die Raffstores heruntergefahren sind und das untere Profil unter Schnee liegt oder eingefroren ist, wird das vom Motor beim Hochfahren der Raffstores erkennt. Der Motor bleibt stehen und lockert das Textilband, damit es nicht gespannt ist. Falls Ihr Motor mit dem Smart Home verbunden ist, meldet er Ihnen den einschlägigen Fehler.

„Wir können nicht für andere Hersteller sprechen, nichtsdestoweniger werden die Raffstores der Firma NEVA in nördlichen Ländern, wie z. B. Norwegen, eingesetzt, wo unsere Raffstores hartes skandinavisches Wetter problemlos bewältigen. Falls es nur leicht schneit, ist es ausreichend, die Raffstores abzufegen. Falls die Lamellen anfrieren oder sich eine Eisschicht auf den Lamellen bildet, dann bewegen Sie die Lamellen gar nicht. Allgemein empfehle ich, die Raffstores bei Schnee hochzufahren“, sagt Gajdoš.

„Genauso haben wir unsere Raffstores z. B. für Israel getestet, wo in der Nähe des Toten Meers außerordentlich salzhaltige Luft auf die Raffstores wirkt. Auch unter diesen Bedingungen bleibt die Nutzungsdauer der Raffstores von 10 Jahren und mehr erhalten“, erklärt Gajdoš.


Autor

Miloslav Matoušek

Miloslav Matoušek arbeitet seit 2018 bei NEVA als Marketing-Manager. Nach seinem Studium an der Technischen Hochschule Prag stieg er in die Marketing-Branche ein. Seine ersten Berufserfahrungen sammelte er bei HANÁK NÁBYTEK und Student Agency. Um NEVA als Marke weiter zu entwickeln, setzt er langfristige Marketing- und Geschäftsziele.

Alle Artikel des Autors anzeigen

Newsletter anmelden