Der große Vergleich: Raffstores vs. Textilscreens

10. 10. 2022

Auf der Grundlage der häufigsten Fragen haben wir zwei beliebte Arten der außenliegenden Beschattung verglichen. Wir haben einen praktischen und objektiven Blick auf Parameter wie Lichtregulierung, Wärmedämmung, Haltbarkeit, Langlebigkeit und andere geworfen. Wir hoffen, dass diese Informationen für Sie bei Ihrer Wahl hilfreich sein werden.

Wenn Sie sich noch nicht mit den verschiedenen Arten der außenliegenden Beschattung vertraut gemacht haben, empfehlen wir Ihnen, mit unserem Artikel zu beginnen, in dem wir die grundlegenden Merkmale von 

  • Raffstores,
  • Aluminium-Rollläden, 
  • Textilscreens
  • und Markisen hervorgehoben haben.

Wir werden uns jetzt nur auf die Unterschiede zwischen außenliegenden Textilscreens und Raffstores konzentrieren.

Schnelle Navigation

Verdunkelungsstufe

Bei Screens wählen Sie die Verdunkelungsstufe nur einmal – wenn Sie sich für einen Stoff beim Kauf entscheiden. Sie können nur weiter anpassen, indem Sie den Screen nach oben und unten ziehen.

Unter diesem Gesichtspunkt ist der wichtigste Parameter die (Sonnen-)Lichtdurchlässigkeit, die 0 – 40 % betragen kann und bestimmt, wie viel Licht der Stoff nach innen durchlässt:

  • die stärksten Verdunkelungsstoffe (sog. Blackout) haben eine Lichtdurchlässigkeit von 0 % und sorgen für absolute Dunkelheit im Raum,
  • stark verdunkelnde Stoffe von 1 % bis 22 %
  • und leicht verdunkelnde Stoffe von 23 % bis 40 %.

Unterschätzen Sie daher bei Screens nicht die Auswahl des Stoffes.

Bei Raffstores können Sie die Verdunkelungsstufe viel einfacher durch Kippen der Lamellen steuern. Wenn die Lamellen vollständig gekippt (abgedunkelt) sind, können Sie den Raum nahezu perfekt verdunkeln.

Das Licht im Raum wird einfach durch Kippen der Lamellen gesteuert.

Wärmedämmung

Wärmedurchgang

Aluminium-Raffstores bilden eine stärkere Barriere vor dem Fensterglas, wodurch die Temperatur im Raum tatsächlich stärker gesenkt wird (um bis zu 10 °C). Aber auch Screens schneiden nicht schlecht ab. Der größte Unterschied ist in einem nach Süden ausgerichteten Raum zu spüren, wo die Kühlwirkung von Screens schwächer ist als die von Raffstores.

Schalldämmung

Wenn Sie Fenster haben, die auf eine belebte Straße gerichtet sind, empfehlen wir Ihnen, sich eher für Raffstores zu entscheiden. Die erwähnte Barriere dämmt nicht nur die Wärme, sondern auch teilweise den Schall.

Sichtschutz

Screens haben die großartige Eigenschaft, dass man von außen nicht durch sie hindurchsehen kann. Auch deshalb werden sie von manchen Menschen gekauft. Aber das gilt nur tagsüber – abends, wenn man das Licht einschaltet, sind Blicke nach innen ungehindert möglich.

Was den Sichtschutz betrifft, sind daher Raffstores besser, die unabhängig von den äußeren Lichtverhältnissen eine Barriere bilden.

Windbeständigkeit

Screens sind windbeständiger als Raffstores. Auf Grundlage von Widerstandstests garantieren wir, dass sie Windgeschwindigkeiten von 88 km/​h standhalten:

  • Zipscreens bis zu einer Breite von 1,6 Metern
  • und Raffstores nur bis zu einer Breite von 1 Meter.

Gerade deshalb sind die Screens ideal für größere Flächen und vor allem für Pergolen, wo es nichts ausmacht, dass der Wind auf beide Seiten trifft.

Raffstores sind etwas lauter im Wind, aber sie können eine Gummidichtung oder einen elliptischen Stift an der Unterseite der Lamellen haben, um das Geräusch zu reduzieren. Raffstores sollten vor starkem Wind geschützt werden, indem sie in den Kasten eingezogen werden (dazu dienen am besten Sensoren, die die Raffstores automatisch heraufziehen).

Welches Gebäude möchten Sie beschatten

  1. Einfamilienhaus oder Wohnung

Wenn Sie sich noch in der Planungsphase befinden, empfehlen wir, einen Architekten zu konsultieren und sich eine Visualisierung anfertigen zu lassen. Manche finden, dass Raffstores am Haus zu dominant wirken und ziehen es vor, ein klares Design mit Textilscreens zu wählen.

„Man kann auch verschiedene Beschattungsarten kombinieren – je nach den Himmelsrichtungen oder dem Zweck des Raumes. Für Zimmer, in denen man tagsüber schlafen muss, würde ich zum Beispiel einen Blackout-Screen empfehlen. Für Wohnzimmer und Küchen sind eher Raffstores geeignet, da man durch Kippen der Lamellen das Licht im Raum besser regulieren kann“, rät Lukáš Musil, Handelsvertreter bei NEVA.

Raffstores sind beliebt für moderne Häuser und werden oft in Grau, Silber oder Anthrazit gewählt. Zur Inspiration lesen Sie ein Interview mit einem Architekten.

  1. Büros

Bei der Wahl der Beschattung für das Büro sollten Sie die Art der Arbeit und die Bedürfnisse der Mitarbeiter berücksichtigen. Raffstores sind z. B. in IT-Büros sehr beliebt, da sie es ermöglichen, das Licht in Richtung Decke oder Boden zu lenken und es so zu steuern, dass es nicht auf den Bildschirm fällt. Gleichzeitig ist aber genug Licht im Raum, damit zum Beispiel Pflanzen gedeihen können.

Wählen Sie die Bürobeschattung nach den Bedürfnissen Ihrer Mitarbeiter.

Wenn Sie jedoch große Glasflächen beschatten wollen, sollten Sie sich für Textilscreens entscheiden. Diese können in größeren Abmessungen hergestellt werden, sehen besser aus und sind auch haltbarer.

  1. Wintergarten, Terrasse oder Pergola

Für eine Pergola, eine Terrasse oder einen Wintergarten empfehlen wir immer Textilscreens, die in größeren Formaten bessere Eigenschaften haben. Sie sind besser in der Lage, Windböen im offenen Raum zu widerstehen.

Mehr darüber, warum wir keine Raffstores für Pergolen empfehlen, finden Sie in diesem Artikel. »

Montagemöglichkeiten

Auf dem Markt finden Sie sowohl Raffstores als auch Screens, die identische Montagemöglichkeiten bieten – in der Laibung, am Fensterrahmen oder vor der Fassade vorgesetzt. Die Montage kann sowohl sichtbar als auch unter Putz erfolgen. Unsere Raffstores können auf alle Arten montiert werden, zu unseren Textilscreens liefern wir jedoch vorerst nur Komponenten für die sichtbare Montage.

Nutzungsdauer und Garantie

Raffstores enthalten mehrere kleine Komponenten (Leiterkordeln, Leisten, Stifte), die theoretisch anfälliger für Beschädigungen sind. Bei NEVA verwenden wir jedoch Komponenten aus Metall und Kevlar, die sehr gute Eigenschaften und eine lange Nutzungsdauer haben.

Bei Screens ist es sogar noch einfacher: Sie bestehen nur aus einem mit PVC beschichtetem Stoff, der nicht so schnell verschleißt.

In jedem Fall empfehlen wir für beide Beschattungsarten Windsensoren, die bei schlechtem Wetter die Raffstores oder Textilscreens in einen Kasten einziehen, damit sie nicht beschädigt werden.

„Wenn zum Beispiel ein Textilscreen bei Regen nass wird oder im Winter sogar einfriert, muss er vollständig getrocknet werden, bevor er wieder in den Kasten eingezogen wird. Ein nasser Textilscreen ist schwer und könnte den Motor beschädigen“, ergänzt Musil.

Auf unsere Aluminium-Raffstores sowie Textilscreens gewähren wir eine verlängerte Garantie von 2+2 Jahren.

Weitere Informationen über die Garantie finden Sie in diesem Artikel. »

Pflege

Sicherheit

„Wenn es um die Sicherheit geht, können Raffstores psychologisch und visuell besser funktionieren. Wenn jedoch ein Dieb vorhat, zu Ihnen nach Hause einzudringen, wird er immer einen Weg finden – er wird die Textilbänder zwischen den Lamellen durchschneiden oder bei Screens den Stoff zerschneiden“, sagt Jakub Řičánek, Handelsvertreter bei NEVA.

Eine effektive Maßnahme zur Erhöhung der Sicherheit ist die Smart-Home-Steuerung. Basierend auf den von Ihnen eingestellten Modi und Szenen fahren die Raffstores sowie Textilscreens selbständig hoch und runter, auch wenn Sie nicht zu Hause sind. Von außen sieht es so aus, als ob im Haus immer etwas los wäre. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Raffstores oder Textilscreens haben.

Wenn Sie Ihr Eigentum wirklich gründlich schützen wollen, können Sie zu speziellen Sicherheits-Raffstores oder Rollläden mit Schlössern greifen. Diese Maßnahme wird auch von den Versicherungsgesellschaften im Falle eines Diebstahls anerkannt.

Preis

Im Allgemeinen sind Raffstores billiger als Textilscreens. Der Preis für Raffstores oder Textilscreens hängt jedoch von vielen Faktoren ab, und jeder Kunde erhält ein individuelles Angebot. Das hängt hauptsächlich von folgenden Parametern ab:

  • Stoffart oder Form der Lamellen
  • Abmessungen (es gibt dabei keinen festen Preis pro m², er variiert je nach dem Verhältnis von Breite und Höhe des Fensters), 
  • Montagemethode (sichtbare Kästen sind billiger als Unterputzmontage, es gibt auch Fassaden-Raffstores und selbsttragende Systeme)
  • oder Farbe (wählen Sie aus den Standardfarben oder den Sonderfarbtönen, die nur auf Bestellung erhältlich sind).

Wenn Sie eine genauere Vorstellung davon haben möchten, schauen Sie sich unsere älteren Blogartikel an: Wir haben über den Preis von Screens sowie darüber geschrieben, wie viel Raffstores kosten.

Design und Variabilität

Lamellenmaterial für Raffstores wird standardmäßig in 22 Farbvarianten geliefert, wobei es möglich ist, fast jede Sonderfarbe zu bestellen. Auch die Lamellenformen können variieren – sie können abgerundet (S, C) oder spitzkantig (Z) sein. Mit der Lamellenform variieren auch die Beschattungseigenschaften – z. B. können C‑Lamellen um bis zu 180° gekippt werden, S- und Z‑Lamellen dagegen nur um 90°.

Die Farbauswahl bei Screens ist mit 21 eher neutralen Farbtönen, die standardmäßig zur Verfügung stehen, begrenzter. Im Gegensatz zu Raffstores können Sie jedoch einen zweifarbigen Screen wählen, bei dem jede Seite eine andere Farbe hat.

Bei der Auswahl von Screens überwiegen neutrale Farben.

Die Entscheidung liegt bei Ihnen

Beide Arten der Beschattung haben ihre Vor- und Nachteile. Jetzt kommt es nur noch darauf an, welche Aspekte für Sie wichtiger sind.
Wenn Sie eine eingehendere Beratung zur Auswahl eines Beschattungssystems wünschen, wenden Sie sich bitte an unsere Partner.


Autor

Kateřina Vránová

Kateřina Vránová ist seit 2020 die neue Verstärkung in der Marketing-Abteilung bei NEVA. Als Copywriterin setzt sie ihre Kenntnisse aus dem Studium der tschechischen Sprache an der Karlsuniversität Prag praktisch um.

Alle Artikel des Autors anzeigen